Rotwein Bei Vollmond, die Tänzerin, Eine Fantasiereise

Frage: Warum nenne ich mich als Tänzerin Rotwein bei Vollmond?
Antwort: Der Name regt die Fantasie an. Der Lauf der Gestirne bewegte die Menschen schon immer. Man hat diese nicht verstanden und Sonne und Mond wurden als göttlich gesehen. Die Vollmondnacht ist eine besondere Nacht. Sie hat Einfluss auf uns und die Umwelt. Und der Rotwein betört die Sinne. Dass der Name nicht aus dem Orient kommt, ist meiner Vorliebe für Verschiedenes und Abwechslung zu verdanken.
Die Faszination für Fotografie, Mode, Ausdruck und Bewegung begleiten mich mein Leben lang.
Ob vor oder hinter der Kamera.
 
Oft treibt mich ein Bild im Kopf oder ein Gefühl an, ein Kostüm, einen Look, oder einen tänzerischen Ausdruck zu kreieren. In der Arbeit des Kreierens oder Choreographierens versuche ich dem Bild oder dem Gefühl möglichst nahe zu kommen, es sichtbar und erfahrbar werden zu lassen. Es zu transportieren.